Seite teilenzur Mobilversion

Leistungen

Vorsorge

Bei einer gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung können eventuelle Krankheiten rechtzeitig erkannt und fachgerecht behandelt werden. Jede Frau ab dem 20. Lebensjahr kann einmal im Jahr eine Krebsvorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen, die von den Krankenkassen bezahlt wird.
Hierzu gehören eine gynäkologische Untersuchung, der Abstrich vom Gebärmutterhals (PAP-Abstrich) und eine Blutdruckmessung. Ab dem Alter von 30 Jahren erfolgt zusätzlich das Abtasten der Brust und Achselhöhlen, ab dem 50. Lebensjahr sind eine rektale Untersuchung und ein Stuhltest eingeschlossen.
Bei diesen Vorsorgeuntersuchungen, an denen Sie regelmäßig teilnehmen sollten, befragen wir Sie auch nach gesundheitlichen Auffälligkeiten und veranlassen bei eventuellen Befunden weitere Untersuchungen.

Teenie-Sprechstunde

Der erste Gang zum Frauenarzt ist für viele Mädchen und junge Frauen meist nicht leicht und mit Unbehagen verbunden. Teenager haben zudem viele Fragen, wenn sich der Körper verändert und die Menstruation einsetzt.
In der Teenie-Sprechstunde kannst Du in Ruhe ein Gespräch mit dem Frauenarzt führen. Er nimmt sich Zeit, um Fragen zur Körperentwicklung, zur Sexualität und zur Verhütung vertrauensvoll zu besprechen. Alle Fragen, die Du hast, sind wichtig.
Es geht darum, die Angst vor dem Frauenarzt und die Scheu vor intimen Fragen zu nehmen. Gern kann die Freundin, Schwester oder Mutter mitgebracht werden und bei dem Gespräch dabei sein.

Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine spannende, erwartungsvolle Zeit, in der wir Sie kontinuierlich begleiten. Wir führen regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen durch, um Abweichungen vom normalen Schwangerschaftsverlauf feststellen zu können.
Die gesetzlich vorgeschriebenen Mutterschaftsrichtlinien bieten Ihnen ein breites Angebot an medizinisch notwendigen Leistungen. Zusätzlich bieten wir Ihnen auch vielfältige ärztliche Leistungen außerhalb des Versorgungsangebotes der gesetzlichen Krankenkassen an.
Wir unterstützen Sie während dieser besonderen Zeit, damit Sie diese so angenehm wie möglich erleben können. Gern beraten wir Sie bei allen Fragen und nehmen uns Zeit für Sie.

Ultraschalluntersuchungen

Dank Ultraschalluntersuchungen können wir Ihre inneren Organe völlig schmerzfrei untersuchen. Hierbei betrachten wir genauestens die bildliche Darstellung Ihrer inneren Genitalorgane oder Ihrer Brust. Dies ermöglicht exakte Diagnosen bei Erkrankungen.
Wir setzen den Ultraschall auch in der Schwangerschaft und zum Ersttrimester-Screening ein, zur Früherkennung von Entwicklungsschäden des ungeborenen Kindes. Die Ultraschalluntersuchung ist völlig schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung.

Individuelle Gesundheitsleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) sind Zusatzleistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. Die Untersuchungen sind zuverlässig und bieten Ihnen mehr Sicherheit.
Zu den Wahlleistungen gehören zum Beispiel Abstriche zum Erkennen von Gebärmutterhalskrebs, Brustuntersuchung mit Ultraschall, HPV-Test (Humane Papillo-viren), Hormonanalyse und vieles mehr.
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an zusätzlichen Leistungen haben. Wir beraten Sie gern und geben Ihnen zusätzliche Informationen.

Akupunktur und TCM

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) umfasst die Erfahrungsheilkunde chinesischer Ärzte. Die bekannteste Heilmethode der TCM ist die Akupunktur, die zu den ältesten medizinischen Heilverfahren gehört. Diese Reiztherapie an der Körperoberfläche wirkt auf das Körperinnere.
Ziel der Behandlung ist es, Blockaden zu lösen und Botenstoffe freizusetzen, die das Immunsystem stabilisieren oder Schmerzen lindern. Zur TCM gehören auch Heilkräuterrezepturen, Bewegungsübungen oder Massagen.
Die Akupunktur hilft bei frauenheilkundlichen Störungen, wie z.B. klimakterischen Beschwerden oder schmerzhaften Regelblutungen. Auch in der Schwangerschaft sowie in der Geburtsvorbereitung und Stillzeit kann die Akupunktur angewendet werden. Schwangerschaftsübelkeit und vorzeitige Wehen können damit erfolgreich behandelt werden. Akupunktur kann auch die Geburtsdauer und -intensität positiv beeinflussen und die Milchbildung in der Stillzeit fördern.